Freitag, 30. Oktober

10.00 - 20.30 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

14.00 - 15.30 Uhr
Zeit für Neues und Bewährtes

16.00 - 17.30 Uhr
Zeit für Professionalität

19.00 - 20.30 Uhr
Zeit für Geschichten

Samstag, 31. Oktober

09.00 - 20.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

09.00 - 10.30 Uhr und 11.00 - 12.30 Uhr
Zeit für Verwandtes

14.30 - 16.30 Uhr
Zeit für Öffentlichkeit

17.30 - 18.30 Uhr
Zeit für Bewegendes

ab 20.00 Uhr
Zeit zum Feiern

Sonntag, 01. November

09.00 - 15.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

10.15 - 11.45 Uhr
Zeit für Kooperation

WS 1.4.03

psychosozial beraten

Trage ich eine Last die nicht zu mir gehört?

Mehrgenerationale Arbeit in der Psychotherapeutischen Praxis

In der psychotherapeutischen Praxis erlebe ich oft Hilfesuchende, die sich immer wieder fragen, warum sie nicht ihr Glück im Leben finden können. Warum sich das Leben bei Ihnen viel schwieriger gestaltet, als bei anderen Familienmitgliedern oder scheinbar bei den Menschen um sie herum. Ich nutze Genogrammarbeit um erworbene Muster und Verstrickungen in Familienzusammenhänge zu untersuchen. Die Genogrammarbeit als Vorbereitung für Familien-und Systemaufstellungen wird häufig im Vorfeld schon als sehr entlastend erlebt.

30.10.2009, 14.00 - 15.30 Uhr
Zeit für Neues und Bewährtes

Referent:

Monika Hörter

Druckversion