Freitag, 30. Oktober

10.00 - 20.30 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

14.00 - 15.30 Uhr
Zeit für Neues und Bewährtes

16.00 - 17.30 Uhr
Zeit für Professionalität

19.00 - 20.30 Uhr
Zeit für Geschichten

Samstag, 31. Oktober

09.00 - 20.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

09.00 - 10.30 Uhr und 11.00 - 12.30 Uhr
Zeit für Verwandtes

14.30 - 16.30 Uhr
Zeit für Öffentlichkeit

17.30 - 18.30 Uhr
Zeit für Bewegendes

ab 20.00 Uhr
Zeit zum Feiern

Sonntag, 01. November

09.00 - 15.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

10.15 - 11.45 Uhr
Zeit für Kooperation

WS 1.5.12

therapieren

TraumaBegegnung

Wie kann SE-Traumatherapie die Aufstellungsarbeit ergänzen?

Somatic Experiencing (SE) nutzt das besondere Gewahrsein der Körperempfindungen im Menschen bei der Heilung von Traumata. Wenn wir in Aufstellungen traumatische Ereignisse berühren, kann dieser Ansatz unsere Aufstellungsarbeit ergänzen und vertiefen. In dem Workshop wird u.a. anhand von Fallbeispielen erörtert, wie sich SE – Traumatherapie in die Aufstellungspraxis integrieren lässt.

30.10.2009, 16.00 - 17.30 Uhr
Zeit für Professionalität

Referent:

Hedy Leitner-Diehl

Druckversion