Freitag, 30. Oktober

10.00 - 20.30 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

14.00 - 15.30 Uhr
Zeit für Neues und Bewährtes

16.00 - 17.30 Uhr
Zeit für Professionalität

19.00 - 20.30 Uhr
Zeit für Geschichten

Samstag, 31. Oktober

09.00 - 20.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

09.00 - 10.30 Uhr und 11.00 - 12.30 Uhr
Zeit für Verwandtes

14.30 - 16.30 Uhr
Zeit für Öffentlichkeit

17.30 - 18.30 Uhr
Zeit für Bewegendes

ab 20.00 Uhr
Zeit zum Feiern

Sonntag, 01. November

09.00 - 15.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

10.15 - 11.45 Uhr
Zeit für Kooperation

WS 1.4.02

therapieren

Arbeit mit Ritualen

Mit Ritualen die Seele öffnen

Rituale sind wesentliche Bestandteile der Aufstellungsarbeit. Sie öffnen die Seele und machen sie bereit, Bewertungen zurück zu nehmen und vom Gewohnten weg zu schauen. Sie erhöhen Achtsamkeit und Wertschätzung in der Gruppe. Sie verbinden uns mit der unerschöpflichen Kraftquelle, die durch unsere Ahnen kommt. Sie helfen uns, traumatische Ereignisse, die wir selbst oder unsere Ahnen erfahren haben, zu heilen. Sie helfen uns, den Fluss der Liebe und des Lebens deutlicher zu spüren und uns damit zu verbinden.

30.10.2009, 14.00 - 15.30 Uhr
Zeit für Neues und Bewährtes

Referent:

Margret Barth

Druckversion