Freitag, 30. Oktober

10.00 - 20.30 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

14.00 - 15.30 Uhr
Zeit für Neues und Bewährtes

16.00 - 17.30 Uhr
Zeit für Professionalität

19.00 - 20.30 Uhr
Zeit für Geschichten

Samstag, 31. Oktober

09.00 - 20.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

09.00 - 10.30 Uhr und 11.00 - 12.30 Uhr
Zeit für Verwandtes

14.30 - 16.30 Uhr
Zeit für Öffentlichkeit

17.30 - 18.30 Uhr
Zeit für Bewegendes

ab 20.00 Uhr
Zeit zum Feiern

Sonntag, 01. November

09.00 - 15.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

10.15 - 11.45 Uhr
Zeit für Kooperation

WS 1.5.03

psychosozial beraten

Mit Adam und Eva fing es an: vom Stammbaum zum Genogramm

transgenerationale Muster aufzeichnen, erkennen und lösen.

Die Arbeit mit dem Genogramm, dem erweiterten Stammbaum, erweist sich in Zeiten von Patchwork-Familien als hoch effektive Arbeitsmethode. Für Beratungen und Aufstellungen liefert es alle Informationen, macht Strukturen sichtbar und lässt Muster erkennen. Der Workshop stellt die verkürzte grafische Aufzeichnung eines Genogramms vor. Eindeutige Symbolik und der Einsatz von Farben ergeben eine aussagekräftige Darstellung. Eine genografische Analyse mit neuen Erkenntnissen aus der Stellvertretungsordnung wird dargestellt und mögliche Musterauflösungen gezeigt.

30.10.2009, 16.00 - 17.30 Uhr
Zeit für Professionalität

Referent:

Helga Mack-Hamprecht

Druckversion