Freitag, 30. Oktober

10.00 - 20.30 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

14.00 - 15.30 Uhr
Zeit für Neues und Bewährtes

16.00 - 17.30 Uhr
Zeit für Professionalität

19.00 - 20.30 Uhr
Zeit für Geschichten

Samstag, 31. Oktober

09.00 - 20.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

09.00 - 10.30 Uhr und 11.00 - 12.30 Uhr
Zeit für Verwandtes

14.30 - 16.30 Uhr
Zeit für Öffentlichkeit

17.30 - 18.30 Uhr
Zeit für Bewegendes

ab 20.00 Uhr
Zeit zum Feiern

Sonntag, 01. November

09.00 - 15.00 Uhr
Raum für Absichtslosigkeit

10.15 - 11.45 Uhr
Zeit für Kooperation

WS 2.6.04

ausbilden

Unter den Schuhsohlen bis auf die Knochen - berührt.

von Herzen erleichtert mit Alexander-Technik

Mit sich aufmerksam und wohlwollend zu sein, bringt Wohlgefühl und Leichtigkeit. Über Mittel verfügen, ob das, was ich in meiner Vorstellung zu tun meine, um meiner Tätigkeit nachzugehen, auch tatsächlich dem entspricht, was ich tatsächlich tue. Damit rechnen, dass die durch unser subjektives Empfinden geprägten Gewohnheiten und Bewertungen uns daran hindern, so zu handeln, wie wir es ursprünglich beabsichtigten. Gewohnheiten unterscheiden, um mit Hilfe von Phantasie, Präsenz und Disziplin die Dinge zum Besseren zu wenden. Lebendigkeit kommt ins Spiel, ein freier Geist kann sich entfalten, und wir erlauben uns, einfach gross (-artig) zu sein.

31.10.2009, 17.30 - 18.30 Uhr
Zeit für Bewegendes

Referent:

Katrin Schmitt

Druckversion